Auf Weintour

mit Gastgeber Christian Kohlgruber


Um 10 Uhr starten wir mit dem Hotelbus zur Weintour mit unserem Gastgeber Christian Kohlgruber. Die Fahrt ist sehr kurzweilig, da wir schon so einiges Interessantes und Heiteres
zum Thema Wein erfahren. Nach 30 Minuten Fahrt haben wir unser erstes Tagesziel,
die Kellerei von Braunbach, erreicht.


Wir erfahren alles Wissenswerte zur Produktion, Abfüllung und Verkostung von Sekt.


Von Braunbach ist eine von nur 10 Südtiroler Sektkellereien. Aus unserer Runde kommen viele Fragen, von der Unterscheidung Prosecco-Sekt-Champagner bis zur Abfüllung, Lagerung und der großen Frage des Korkens. Wie kommt dieser in die Flasche? – auch das wird uns hier beantwortet.


Nach einer Verkostung im schattigen Garten des Anwesens fahren wir weiter zu unserem nächsten Ziel.

Nach ca. 15 Minuten erreichen wir den Bergmannhof.
In traumhafter Lage lernen wir den Familienbetrieb kennen, sogar der Seniorchef mit 92 Jahren schaut kurz bei uns vorbei. Direkt im Weinberg bekommen wir viele Infos zu Anbau und Lese und erfahren, auf welche Faktoren es ankommt, um am Ende einen guten Wein zu erhalten.


Sogar die Insiderinfo gibt es für uns, dass es in naher Zukunft einen Syrah aus eigener Produktion geben wird. Dann geht es in den Weinkeller, wo auch die Fässer gelagert sind und wir viel Interessantes darüber erfahren. Natürlich darf auch hier eine Verkostung nicht fehlen. Hier halten wir uns etwas länger auf, da es einfach sehr viele schöne und fruchtige Weine gibt, die aus dieser Produktion kommen.

 Da fällt es wirklich schwer, zu sagen, welcher Wein am besten schmeckt – Weiß oder Rot – oder vielleicht sogar ein Süßwein? Viele von uns nehmen direkt ein paar Flaschen für zuhause mit.

  

Höchste Zeit zum Mittagessen, nach so viel gutem Wein.

In einem traditionellen Gasthaus werden wir von Südtiroler Küche mit Knödel und Gröstl verwöhnt. Währenddessen gibt es spannende Geschichten von Christian zu den verschiedenen Weingütern und auch zur Entstehung unseres Hotels.

Etwas müde und mit vollem Bauch fahren wir zu unserem letzten Stopp des Tages,
zum Weingut Donà.


Auch hier werden wir sehr herzlich empfangen. Hansjörg, der Hausherr, bringt uns mit viel Witz die Philosophie des Hauses näher, zeigt uns die Weinreben und führt uns dann direkt in den Verkostungskeller. Unser Mittagstief ist somit schnell verflogen.

Und am dritten Weingut können nun sogar wir Laien Unterschiede der Weine aus den verschiedenen Produktionen herausschmecken, und jeder findet so seinen Lieblingswein.


Alle noch offenen Fragen aus der Runde werden beantwortet, und reich an „Weinwissen“ beenden wir unsere Tour. Christian bringt uns sicher wieder zum Hotel zurück.


Hier geniessen wir auf der Terrasse die späte Nachmittagssonne und tauschen unser neuerworbenes Fachwissen aus.

Ein interessanter, witziger und lehrreicher Tag geht nun zu Ende.

Danke für dieses tolle Erlebnis. 

Ähnliche Beiträge

Was ist Eiswein?

Was ist Eiswein?

13.02.2024

Eine Rarität, hochwertig und edelsüß. Worte, die die Einzigartigkeit des Eisweines bereits erahnen lassen. Doch was macht den besonderen Wein zu dem, was er ist? Bei diesem…

Welche Weine sollte man dekantieren?

Welche Weine sollte man dekantieren?

13.12.2023

Ob rote oder weiße, junge oder alte Tropfen - Weine profitieren auf je eigene Weise vom Umfüllen in die Glaskaraffe. Das Geheimnis liegt im “Wie”. Genießen Sie spannende Infos…

Der Tag der Liebe

Der Tag der Liebe

01.02.2023

Mit einem Gutschein vom Weinmesser zaubern Sie Ihrem Lieblingsmenschen am Valentinstag ein Lächeln aufs Gesicht.

enquire Book now
Öffnungszeiten

Wir machen eine kleine Pause und sind ab dem 16. März wieder für Sie da!

Für Anfragen und Reservierungen sind wir von Montag bis Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr & 14.00 bis 17.00 Uhr für Sie erreichbar. 
Kontaktieren Sie uns gerne über info@weinmesser.com oder unter +39 0473 945 660

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

 

4 = 3 Opening Special