Das Thema Wein in Südtirol

Weinerlebnisse im Genussland

Wein und Südtirol werden gerne in einem Atemzug genannt. Das Genussland ist nämlich eines der nördlichsten Anbaugebiete Italiens und punktet mit qualitativ hochwertigen Weinen mit ganz besonderem Charakter – wie das Land selbst.

Als charmant, lebhaft, vielschichtig lassen sich Wein aus Südtirol und Südtirol am besten beschreiben. In den Wochen von Anfang September bis Mitte Oktober findet die Weinlese in Südtirol statt und gibt Anlass für zahlreiche Weinevents und Veranstaltungen.

Wein aus Südtirol steht in erster Linie für Qualität und Geschmack. Die autochthonen Sorten Vernatsch, Gewürztraminer und Lagrein zählen zu den beliebtesten Gaumenschmeichlern und sind weit über die Grenzen Südtirols hinaus bekannt. Daneben gesellen sich Weißburgunder, Blauburgunder, Merlot, Cabernet, Sauvignon, Sylvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Veltliner und Kerner, die auf Südtirols vielseitigen Böden – von lehmig bis porphyrhaltig – in unterschiedlichen Höhenlagen (von 200 bis 1.000 m) wachsen und gedeihen.

Die Weinkultur wird in Südtirol bereits seit Jahrhunderten gepflegt. Heute unterliegen – italienweit einmalig – 98 % aller Anbaugebiete in Südtirol dem DOC-Schutz, Weißweine (55 %) und Rotweine (45 %) stehen für höchsten Trinkgenuss aus kontrolliertem Ursprung.

Durchschnittlich werden rund 400.000 Hektoliter Wein in Südtirol pro Jahr produziert – einige dieser Weine aus Südtirol kosten Sie in Ihrem Urlaub im Der Weinmesser.

Weinkultur im Meraner Land

Das überaus milde Klima im Meraner Land schafft ideale Bedingungen für den Rebbau. Die Sandböden bringen besonders guten Wein aus Südtirol hervor – Vernatsch, Blauburgunder und Merlot gedeihen ausgezeichnet.

Weinbaufläche Meran und Umgebung:
300 ha

Lagen:
300-800 Meter ü. d. M.

Produktion:
37% Weißwein, 63% Rotwein